Die Schreibmaschinenmuseen in Tirol

Ich bin ein Kind der 1980er-Jahre, das ist also schon etwas länger her. Insofern kann es durchaus sein, dass ich mich an die Schulbücher nicht mehr ganz richtig erinnere. Ich bilde mir aber ein, dass in den Geschichtsbüchern in Österreich damals der Tiroler Peter Mitterhofer als Erfinder der Schreibmaschine bezeichnet wurde. 1864 fertigte der in Partschins (heute Südtirol/Italien) geborene Erfinder das „Modell Wien“ an, das er auch als „die Misslungene“ titulierte. Und obwohl er weitere, verfeinerte Schreibmaschinen baute, gelang ihm nicht der Durchbruch – ein Schicksal, das er mit vielen österreichischen Erfindern gemein hat.

Noch bitterer: Mitterhofer bekam den Siegeszug der Maschine in den USA mit. Dort ließ sich nämlich Christopher Latham Sholes am 23. Juni 1868 den „type-writer“ patentieren. Sholes erfand auch die QWERTY-Belegung der Tastatur. (Anmerkung: Der 23. Juli gilt nun als World Typewriter Day – also „Happy Typewriter Day“ im nachhinein noch). Ich habe mich da noch nicht so in die Geschichte reingelesen, nehme aber nicht an, dass Sholes von Mitterhofer etwas mitbekommen hat – es insofern sich bei seiner Schreibmaschine nicht um eine bewusste Kopie handelt. Die Spuren der Schreibmaschine lassen sich ja bereits bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Ich denke mir, dass in der Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert so etwas wie die Schreibmaschine einfach geschehen musste. Dass die Idee zum Greifen in der Luft lag – und sich dadurch eine fast zeitgleiche Entwicklung der Schreibmaschine in Österreich bzw. über dem Großen Teich ergab.

Selbstverständlich hat Partschins (Südtirol/Italien) seinem verkannten Sohn ein Schreibmaschinenmuseum gewidmet. Vermutlich um zu zeigen, dass Mitterhofer auch Österreicher war, gibt es auch in Wattens (im österreichischen Tirol) ein entsprechendes Museum. Hm, jetzt bin ich neugierig, ob ich meine Familie überreden kann, einen Abstecher im Urlaub dorthin zu machen.

Zur Einstimmung habe ich auf Vimeo zwei TV-Beiträge zu den Museen gefunden. Der Südtiroler Sender SDF hat natürlich das Museum in Partschins gecovert, Tirol TV jenes in Wattens. Beide Beiträge punkten unter anderem mit Nachbauten von Mitterhofers Schreibmaschinen und der „Enigma“ (wobei mir beim Südtiroler Beitrag Hitlers Brandrede irgendwie fehl am Platz vorkommt). Und soweit ich mitbekommen habe, wird in keinem der Beiträge das jeweils andere Museum genannt. Komisch…

Rodja

INFO: Schreibmaschinenmuseum Partschins (Südtirol/Italien): www.schreibmaschinenmuseum.com; Schreibmaschinenmuseum Wattens (Tirol/Österreich): www.smm-wattens.tsn.at