Auf den Straßen von Rangun

Ein relativ aktueller Beitrag von Radio Free Asia über Schreibmaschinisten in Myanmar. Einige der Maschinen schauen ja ganz schön ramponiert aus – aber sie funktionieren immer noch! Und obwohl es natürlich längst Computer in Myanmar gibt, haben die mechanischen Schreibmaschinen noch immer ihre Berechtigung – vor allem angesichts der vielen Stromausfälle, die die Computer lahm legen.

Rodja

Advertisements

Über Die Schreibmaschinisten

Journalist, Indie-Film-Fan(atiker), Möchtegern-Autor und Schreibmaschinist
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Auf den Straßen von Rangun

  1. schmasch schreibt:

    Eigentlich müsste das sogar noch in unserer Welt immer noch funktionieren. Es gibt Ämter, da muss man ewig lange Formulare ausfüllen. Das nervt dann doch oft ganz schön. Wenn dort ein findiger Student mit seiner Schreibmaschine sitzen würde … Also meinen Auftrag hätte er sicher. (Okay, natürlich auch, weil wir Maschinentippisten uns ja gegenseitig unterstützen müssten, aber nicht nur!) 🙂
    Danke fürs Teilen des Videos, war interessant anzugucken und Du hast recht: Einige Maschinen sahen wirklich ramponiert aus. Echte Arbeitsmaschinen sind das dort eben noch.

    Gefällt 1 Person

  2. Shordzi schreibt:

    Fantastico! Im Übrigen sind Schreibmaschinen auch weniger hitzeanfällig. Am Ärgsten find ich bei der neuen Technologie die unglaublich kurze Halbwertszeit. Computer 3 Jahre, Schreibmaschine 30 Jahre, so in etwa. Natürlich kann meine Schreibmaschine nicht so gut photoshoppen. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s