10 Gründe für den Gebrauch einer Schreibmaschine

Schreibmaschinen-Enthusiast Richard Polt, auf dessen kommendes Sachbuch „The Typewriter Revolution ich mich schon sehr freue, hat für die Plattform Rodael’s OrganicLife zehn Gründe zusammengetragen, warum das Arbeiten mit der Schreibmaschine nicht nur ein hipper Trend ist, sondern – gerade in der Zeit des Computers und des Internet – durchaus immer noch Sinn macht.

Hier geht es zum Artikel: www.rodalesorganiclife.com/home/10-non-hipster-reasons-use-typewriter-instead-laptop

Ich persönlich kann mich mit den Punkten 1, 2, 3, 5 und 9 sehr identifizieren.

Rodja

Mein erster Job als Schreibmaschinist

Ich habe schon einige Arbeiten mit meinen Schreibmaschinen erledigen können. Artikel, Roman-Treatment, zwei Drehbuch-Treatments (und ein drittes steht auch noch an). Aber diesmal habe ich meinen ersten Job bekommen, eben weil ich auf Schreibmaschinen tippe. Obwohl… Job ist zu hochtrabend, da es nach „bezahlter Auftrag“ klingt. Ist es aber nicht, es geht mehr um das Vergnügen. Aber wenn weitere Anfragen kommen sollten, werde ich mir das wohl überlegen. 😀

Eine Band will für ihr neues Album einen Pressetext auf Schreibmaschine getippt haben. Ursprünglich wollte der Sänger selbst tippen, aber da ich da etwas mehr Erfahrung habe, bot ich ihm meine Hilfe an. Nach dem Zuschicken einiger Schriftproben entschied er sich für die Hermes Baby.

Genaueres folgt, wenn der Text auch abgenommen und wirklich veröffentlicht wird.

Rodja

© Rodja Pavlik

© Rodja Pavlik