Bilder, in Buchstaben gehauen – die Kunst von Ann Worsnip

Während meiner kurzen, bisherigen Zeit als Schreibmaschinen-Enthusiast habe ich natürlich auch schon einige Künstler kennen gelernt, die der Schreibmaschine noch nicht den Rücken gekehrt haben. Natürlich sind das Romanautoren (Jason Dark), Dichter (Nicola Gold, Fabian Neidhart) oder Drehbuchautoren (Christian Machacek).

Doch es gibt auch Kunstrichtungen, die die Schreibmaschine nutzen – und zwar nicht unbedingt im Sinne der Maschine. Da gibt es Leute, die Schreibmaschinen auseinandernehmen und aus ihnen Figuren machen. Oder damit Bilder malen… äh… tippen, wie Jorike van Werven. Oder eben Ann Worsnip. Der Sender That’s Lancashire hat die Britin in einem kurzen Porträt vorgestellt.

Rodja

INFO: www.oidoris.co.uk

Über Die Schreibmaschinisten

Journalist, Indie-Film-Fan(atiker), Möchtegern-Autor und Schreibmaschinist
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s